Ich bin dafür!

Ich bin dafür!

Ich werde heute einen Gedanken nicht mehr los und den muss ich unbedingt mit Euch teilen. Der muss einfach raus!

Wenn Ihr Euch, so wie ich, mit dem Thema Netzwerken und Empfehlungsmarketing beschäftigt oder auch nur mal mit Menschen in Eurem Umfeld darüber sprecht, kennt Ihr die folgenden Reaktionen bestimmt:

  • Bilde Dir Deine eigene Meinung! (Klick einfach auf das Bild)

    Da muss ein Haken dran sein

  • Das kann nicht funktionieren
  • Ja, mach Du mal und wenn Du es gepackt hast, dann reden wir gern nochmal
  • Das ist unseriös
  • Das ist bestimmt alles falsch und gelogen
  • Die versprechen Euch das Blaue vom Himmel, …

…um hier nur mal ein paar davon zu nennen. Die Aufzählung hat absolut keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Unter normalen Umständen, bei Menschen, die mich noch nicht kennen, macht mir das auch gar nichts aus. Die wissen es ja noch nicht besser. Woher auch? Wenn ich das aber von Menschen aus meinem unmittelbaren Umfeld höre, von Menschen, die mich echt gut kennen, bringt mich das schon zum grübeln.

Ich komme jetzt mal aus der Ecke meiner beruflichen Qualifikation, nämlich aus der Kommunikationspsycholgie. Wenn ich diese Reaktionen mal auseinander nehme, sagen die Menschen ja indirekt auch etwas über mich und darüber, was sie in diesem Zusammenhang von mir halten. Übrigens auch über all die anderen Menschen, die bereits sehr erfolgreich im Empfehlungsmarketing unterwegs sind.
Wenn ich jetzt wirklich picky wäre, könnte aus diesen Aussagen nämlich auch hören, dass mein Gegenüber mich für naiv hält, für blöd, für leichtsinnig, gut gläubig, zu vertrauensselig und vieles mehr.

Wie gesagt, bei Menschen die mich nicht einschätzen können, ok – denk ich nicht weiter drüber nach. Die können es ja noch nicht besser wissen. Woher auch? Und Zeit ist heute ja wirklich sehr kostbar. Viele Menschen beschäftigen sich deswegen nicht mit Etwas, das ihnen direkt erstmal suspekt ist. Verstehe ich. Geht mir auch manchmal so. Gleichzeitig denke ich auch, dass man ja erst beurteilen kann, ob eine Sache es wert ist, sich dafür Zeit zu nehmen, wenn man es kennt. Aber egal – jeder, wie er es mag. (hier gibt es schnelle Infos)

Jetzt hat mir kürzlich aber ein Mensch aus meinem wirklich nahen Umfeld solche Reaktionen entgegen geschleudert. Und ich schreib bewusst ‘geschleudert’, weil das mit entsprechender Gestik und Mimik, sowie Tonalität untermauert war. Jemand, der weiß, dass ich definitiv all das oben genannte nicht bin. Und dass, wenn ich mich für etwas entscheide, das zunächst erstmal ganz genau durchleuchte und erst, wenn es mich wirklich überzeugt, mit 100% loslaufe. Also, Hand auf’s Herz, das hat mich schon gepackt.

Klick auf das Bild und informiere Dich gern!

Nochmal, es kann jeder machen, wie er will. Ich akzeptiere da jede Entscheidung und be- bzw. verurteile niemanden, weil er nicht netzwerken will. Obwohl ich wetten würde, dass auch diese Menschen tagtäglich ihren Freunden, Bekannten und sogar auch Fremden etwas empfehlen, indem sie von Produkten schwärmen oder eben etwas in den Sozialen Netzwerken liken. Guckt Euch dazu gern auch noch mal die Artikel Netzwerken – wieso jetzt doch? und Regen gibt es auch in schön! an.
Was ich mir aber wünsche, ist, dass gerade Menschen, die mich kennen, und wissen wofür ich stehe und mit welchen Einstellungen ich unterwegs bin, sich erst mal anhören, was wir machen. Aber etwas ablehnen, was sie nicht kennen und dann auch noch mich und unzählige Menschen be- und verurteilen, nur weil sie netzwerken…. mmh!?

Naja, wenn Ihr Euch in diesem Artikel wieder erkannt, freue ich mich schon auf Eure Nachricht. Und tatsächlich interessiert es mich auch sehr, welche Erfahrungen Ihr selbst so macht. Also lasst gern einen Kommentar da oder schreibt mich direkt an. Ich freue mich darauf.

In diesem Sinne, fröhliches Netzwerken

Eure Katja

Katja

"Es gibt keinen Grund, nicht aufzubrechen. Im Idealfall wird alles besser. Im schlimmsten Fall bleibt alles beim Alten!" Und damit es besser wird, bekommst Du von mir alles, was ich kann und weiß, damit Du Deine Ziele erreichst - persönlich und im Job. Also: Worauf wartest Du?

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?