fbpx

Schöne Momente sind nur ein Lächeln entfernt!

Schöne Momente sind nur ein Lächeln entfernt!

Schöne Momente sind nur ein Lächeln entfernt!

Heute möchte ich gern mal mit einem Gedicht von Horst Borgsmüller anfangen:

Das traurige Gesicht 

Jeden Morgen im Autobus
sehe ich die selben traurigen
Gesichter.
Ich überlegte, wie man sie
etwas freundlicher machen könnte.
Da entdeckte ich eines Tages
ein neues unsagbar trauriges Gesicht.
Ich sah es in der spiegelnden
Scheibe des Busses.
Es war meins.
 (aus dem Buch ‘Blumen haben Zeit zum Blühen’ Alltagsgedichte aus der Nachbarschaft; Eichborn Verlag, 1982)

Dieses Gedicht kam mir neulich bei einer Begegnung auf dem Parkplatz eines Supermarktes in den Sinn. Ich kam mit meinem kleinen Flitzer angefahren, bog rechts Richtung Parkboxen ab und da stand ein Fahrzeug und wartete. Ich hatte Vorfahrt und hab noch überlegt, dass der andere Fahrer wahrscheinlich da parken wollte, wo ich gerade drauf zu fuhr. Also nahm ich eine Parkbox weiter. Ich ließ sogar noch etwas mehr Platz, sodass der andere bequem rechts neben mir einparken könnte. Was macht der? Schüttelt den Kopf und parkt zwei Plätze weiter links neben mir.

Ich stieg aus, lächelte den Typen an und fragte: “Hab ich etwas falsch gemacht?” und er so: “Nein, nein, es ist alles ok!” Naja, ich hab dann gefragt, worüber er dann den Kopf geschüttelt hätte und er sagte, es gäb ja genug Platz und vor mir wäre ein sehr unentschlossener Fahrer in die Parkreihe eingebogen und hätte ihn etwas genervt.
Mir war es dann ein Bedürfnis, dem jungen Mann und seinem Kollegen noch meine Überlegungen von vorher mitzuteilen und wir alle mussten darüber lachen.

Wir waren uns im weiteren Gespräch einig, dass wir ja immer die Wahl haben:

  • nehmen wir etwas krumm
  • ärgern wir uns oder nicht
  • wie lange ärgern wir uns
  • oder sind wir einfach nett zueinander und lächeln uns schöne Momente herbei?

Bei diesem Gespräch kam mir das obige Gedicht wieder in den Sinn und ich erinnerte mich, wie leicht es ist, nicht nur sich selbst schöne Augenblicke zu schaffen. Manchmal reicht dafür tatsächlich nur ein Lächeln, eine freundliche Bemerkung oder eine andere ganz kleine Geste.
An der Kasse hab ich das gleich nochmal umgesetzt. Ich lächelte einfach einen gestresst wirkenden Mann vor  mir in der Schlange an. Er lächelte zurück und wir wechselten ein paar Worte miteinander.

Was soll Euch dieser Artikel jetzt sagen? Ich denke, das ist bereits bei Euch angekommen: lächelt einfach mal wieder Menschen an. Ihr werdet Euch wundern, was zu Euch zurückkommt. Ihr werdet manchmal den Eindruck haben, dass Euer Gegenüber nur genau darauf gerade gewartet hat. Ihr schafft nicht nur Euch, sondern auch noch einem Anderen einen schönen Augenblick!

Also, auf geht’s: Lächelt mal wieder!
(Dazu fällt mir noch ein Musikstück ein: People should smile more, von Newton Faulkner; hört mal rein!)

In diesem Sinne

Eure Katja

Katja

"Es gibt keinen Grund, nicht aufzubrechen. Im Idealfall wird alles besser. Im schlimmsten Fall bleibt alles beim Alten!" Und damit es besser wird, bekommst Du von mir alles, was ich kann und weiß, damit Du Deine Ziele erreichst - persönlich und im Job. Also: Worauf wartest Du?

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?